Wir hatten das Vergnügen, unsere charmante Lisa interviewen zu dürfen. Sie lebt und liebt das Leben eines High Class Escort Girls und verrät uns einige pikante Details, die dich bestimmt interessieren werden! Wir haben beim Fragen kein Blatt vor den Mund genommen und alles über Kunden, Wünsche, Geld und Männer in Erfahrung gebracht.

Seit wann bist du Escort Girl und wie sieht dein Leben neben dieser Tätigkeit aus?

Ich arbeite seit nunmehr fast zwei Jahren als Escort und studiere nebenher Jura. 

Wie bist du darauf gekommen, Sex gegen Geld anzubieten?

Sex war schon immer ein wichtiger Bestandteil in meinem Leben. Darauf gekommen bin ich ehrlichgesagt aus finanziellen Gründen. Ich hatte damals einige Rechnungen offen und konnte mir meine Wünsche neben dem Studium nicht erfüllen. Gerade als Studentin ist es schwierig, neben dem ganzen Lernstress typische Nebenjobs wie kellnern unter einen Hut zu bekommen. Außerdem hatte mich der Gedanke schon länger gepackt, mein privates Interesse beruflich zu verwirklichen. Als ich dann eine große Nebenkostenabrechnung erhalten habe stand für mich fest: ich probiere das jetzt einfach aus.

Hast du Spaß am Sex?

Oh ja. Und das sollte man bei diesem Job auch. Ich war schon immer sehr experimentierfreudig und genieße es, mit unterschiedlichen Menschen Sex zu haben.

High Class Escort

War diese Entscheidung nicht mit viel Anspannung für dich verbunden?

Natürlich (lacht)! Stell dir mal vor, wie viele Gedanken dir durch den Kopf gehen, bevor du eine Entscheidung für dich triffst. Für mich war das schon ein längeres abwägen, ob ich mir diesen Schritt traue. Ich hatte natürlich Ängste, dass Freunde oder meine Familie etwas davon mitbekommen. Außerdem wusste ich ja gar nicht richtig, was auf mich zukommt. Zum Glück hat sich keine meiner Bedenken bestätigt. Heute bin ich glücklich das alles so gekommen ist.

Welche Bedenken hattest du?

Zunächst wusste ich ja nicht so richtig, worauf ich mich bei diesem Job einlasse. Man kennt ja im privaten Kreis niemanden, der diesen Job nachgeht. Beziehungsweise kann ich mir vorstellen, dass einfach keiner darüber spricht. Bedenken hatte ich dahingehend, ob ich dem Job gewachsen bin. Außerdem wollte ich natürlich nicht, dass Jemand davon mitbekommt.

Wie ist es Sex mit einem Fremden zu haben?

Ich hatte mich bereits schon vor der Zeit des Escorts über Dating Apps mit Männern getroffen. Viele meiner Dates damals sind entweder nicht zustande gekommen oder irgendwas hat nicht gepasst. Beim Escort sind die Dates durch die Agentur geplant. Ich bin während der ganzen Zeit unter Beobachtung, sodass mir nichts passieren kann. Außerdem mag ich die Atmosphäre zu wissen, worauf der Abend hinausläuft. Dieses kribbelige Knistern hatte ich in der Zeit der Dating Apps nicht in dem Maße. Mit etwa 80 % meiner Kunden würde ich auch so schlafen. Die anderen 20 % geben sich in den meisten Fällen total viel Mühe, sodass mir das Date auch riesigen Spaß macht (lacht) . Nein mal im Ernst, ich bin mir sicher, dass ich über normales Dating niemals so viele interessante und erfolgreiche Männer kennengelernt hätte. Es ist ein schönes Gefühl, Zeit mit erfolgreichen Menschen zu verbringen.

Interview Escort

Gibt es Männer die dich daten, die dich weniger ansprechen?

Wie gesagt, die meisten Männer würde ich auch so daten. Wichtig ist mir, dass der Mann sauber ist und mich respektvoll behandelt. Die Kunden zahlen viel Geld für ein Date und wünschen sich eine Freundin auf Zeit. Das geht nur, wenn ich mich dabei auch wohlfühle und das wissen die mich buchenden Männer.

Was hat sich in der Arbeit durch Corona verändert?

Über die komplette Zeit des Lockdowns hatten wir zu. Das war eine lange Durststrecke sage ich dir (lacht). Die ersten Wochen danach waren wie eine große Party. Von Marie weiß ich, dass auch die anderen Frauen so ausgehungert wie ich waren. Den Kunden ging es mindestens genauso.

Wie stehst du zu Feminismus?

Ich bin total die Feministin! Mir ist es total wichtig, meine Bedürfnisse und Wünsche zu erfüllen und ein selbstbestimmtes Leben zu führen. Lange genug wurden Frauen in unserer Gesellschaft diskriminiert und ich finde es gut, dass sich dahingehend die letzten Jahre viel geändert hat.

Wie kannst du deine Meinung zu Feminismus mit deinem Job als Escort-Girl in Einklang bringen?

Welcher Job ist feministischer als der eines Escorts? Wenn eine Frau sich entscheidet, mit ihrem körperlichen und erotischen Kapital Geld zu machen ist das doch wohl die selbstbestimmteste Entscheidung die es gibt. Ich finde sogar das Geschlechterverhältnis in diesem Punkt stärker bei der Frau ausgeprägt. Mit keinem anderen Lebensstil kann man seine Sexualität so frei ausleben und verdient zudem noch gutes Geld. Meiner Meinung nach untergraben gerade Meinungen, Sexarbeit zu verbieten, die Würde einer Frau. Sind wir im Jahr 2021 nicht selbstbestimmt genug zu entscheiden, was mit uns und unserem Körper passiert?

Es gibt ja dieses Klischee, dass viele Männer nur zum Reden ein Escort buchen. Stimmt das?

Das Klischee stimmt schon in wenigen Fällen, manche kommen nur zum Reden. Ich habe sogar mal darüber nachgedacht, mich im Nebenfach Psychologie einzuschreiben (lacht).

Wohin wirst du auf einem Date am liebsten eingeladen?

In vielen Fällen laden mich die Männer, die mich buchen, zum Essen ein. Unsere gute Seele Marie bespricht diese Details vorab am Telefon. Manchmal buchen mich Männer auch für kurze Geschäfts- oder Urlaubsreisen. Diese Dates mag ich am allerliebsten, da ich mich hier am besten mit den Männern entspannen kann. Es kommt auch manchmal vor, dass vorab spannende Aktivitäten geplant werden. So wurde ich z. B. schon in die Sachsentherme oder auch einmal zu einem Kochkurs eingeladen.

Hast du auch Dates außerhalb deiner Arbeit?

Hin und wieder ja. Wobei ich sagen muss, dass das seit dem Escort etwas abgenommen hat. Ich lebe nebenher noch in einer Beziehung und muss das ganze ja noch unter einen Hut bringen 🙂 

Du lebst in einer Beziehung, hast nebenher Dates und lässt dich für Sex bezahlen. Wie kommt dein Partner damit klar?

Mein Freund trifft sich selber mit anderen Frauen. Wir sind da beide sehr offen und lieben unsere Freiheit. Ich würde mich in meiner Sexualität nicht einschränken lassen und genieße sämtliche Vorzüge (lacht).   

Vielen Dank für die offenen und detailreichen Einblicke in dein spannendes Leben als High Class Escort Girl. Wir wünschen dir weiterhin viel Spaß im Job und Erfolg im Studium.

Du möchtest weitere schlüpfrige Details aus dem Leben eines High Class Escort Girls erfahren? Dann schau gerne mal in unseren Erfahrungsberichten vorbei. Falls auch du dich für einen Job bei Erfurt Escort interessierst erfährst du hier mehr.

Menü
Translate »